Von psychologischer Beratung über medizinischer Unterstützung bis hin zu Krankengymnastik

Lösungen für spezielle Fälle

 

Während der Ausbildung werden die Auszubildenden von Teams aus Fachkräften mit besonderen, auch rehaspezifischen Kompetenzen und pädagogischen / psychologischen Zusatzqualifikationen betreut.

Sie kennen sich mit Körperbehinderungen, Lernbehinderung, psychischen Erkrankungen, Autismus, ADHS u.v.m. aus – und wissen, dass jeder junge Mensch eine speziell auf sie oder ihn zugeschnittene Förderung benötigt.

Die pädagogischen und psychologischen Fachkräfte bringen sich mit zahlreichen Beratungs-und Unterstützungsleistungen ein, wie beispielsweise:

  • einzelfallbezogene Lern- und Förderprogramme
  • Stütz- und Förderunterricht
  • Konzentrationstraining
  • Motorische Förderung
  • Anleitung für die selbstständige Organisation des Alltags
  • Partnerschafts- und Sexualberatung
  • Beratung zur Krankheitsakzeptanz
  • Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Krisenintervention 

Mit diesen umfassenden Leistungen erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, die erforderlichen Fähigkeiten für das berufliche Leben zu entwickeln und in ihrer Persönlichkeit zu wachsen.

Für alle gesundheitlichen Belange sind unsere Mitarbeitenden des medizinischen Dienstes ansprechbar. Ärzte sowie Krankenschwestern, Ergotherapeuten und Pflegekräfte stehen den Auszubildenden mit medizinischen und präventiven Angeboten zur Verfügung.